Einer der ersten Namen für das Projekt war „Sky peer-to-peer“, was zu „Skyper“ verkürzt wurde. Da diese Domain bereits vergriffen war, wurde das „r“ weggelassen, und am 24. April 2003 wurden die Domains skype.com und skype.net reserviert. [30] [31] scheise. skype ist der gröste schrott eer es bricht immer ab und man kan nie ein gespräch führen ist würde es niemanden empfehlen bezahlt lieber geld leute Pros: man kann kostenlos telefoieren Cons: es verbindet fast nullMehr Im Juli 2016 veröffentlicht Skype eine neue Alpha-Version unter dem Namen Skype for Linux Alpha, die im Wesentlichen auf Skype for Web (web.skype.com) basiert. [92] Die Software ist als DEB- und RPM-Paket verfügbar. [93] Tolles Program. Ideal zum Kommunizieren mit Verwandten im Ausland.Sehr gute Sprach Qualität! Pros: Konferenzen Optionbr />1 A Sprach Qualität Cons: Internetzugang wird benötigtMehr Skype bietet zwar die Verschlüsselung bei direkten Gesprächen zwischen Benutzern an, was für Kriminelle und Strafverfolgungsbehörden erhebliche Probleme schafft,[124] jedoch gab es in der Vergangenheit Spekulationen über mögliche Hintertüren, die von staatlichen Behörden zum Abhören von Gesprächen genutzt werden könnten: Im Jahr 2008 wurde bekannt, dass österreichische Behörden und Polizei Skype abhören können. [125] Auf Geräten mit HP webOS 3.0 sind die Skype-Funktionen wie Videotelefonie und Instant Messaging direkt in die Telefon- und SMS-App integriert und umfangreich mit dem Adressbuch vernetzt. Im Mai 2013 deckte heise Security nach Hinweis eines Nutzers auf, dass Skype sich nicht nur die Erlaubnis, den kompletten Kommunikationsinhalt des Nutzers mitzulesen und auszuwerten, pro forma durch Akzeptieren der AGB und Nutzung des Dienstes erteilen lässt, sondern dass das lückenlose Mitlesen, Durchscannen und Überprüfen mindestens des Skype-Textchats in der Praxis auch tatsächlich durchgeführt wird. Aufgedeckt wurde dies dadurch, dass über den Skype-Chat privat versendete und speziell für diesen Zweck eingerichtete HTTPS-URLs samt Login-Daten kurze Zeit später automatisiert durch eine Microsoft zuzuordnende IP-Adresse abgerufen und überprüft wurden.

[140] Heise kommt zum Schluss: Der Download-Link führt Sie zur Web-Version des Windows Stores. Ein Klick auf den Button »App abrufen« öffnet die Store-App, in der Sie die Anwendung mit einem Klick auf »Installieren« herunterladen. Im Juni 2013 wurde mit PRISM ein Überwachungsprogramm des US-amerikanischen Nachrichtendienst NSA bekannt, in dessen Rahmen großflächig ein beträchtlicher Teil des gesamten, durch die USA laufenden Internetverkehrs mitgeschnitten, unbefristet gespeichert und ausgewertet wird.